Stellenangebot Stadt Wermelskirchen Technischer Prüfer*in

04.02.2019

Bei der Stadt Wermelskirchen ist im Rechnungsprüfungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines technischen Prüfers / einer technischen Prüferin (m/w/d)

 zu besetzen. Die Stadt Wermelskirchen (ca. 35.000 Einwohner) ist ein attraktives Mittelzentrum im Rheinisch-Bergischen-Kreis (NRW) und liegt landschaftlich reizvoll und verkehrsgünstig ca. 30 km nordöstlich von Köln in unmittelbarer Nähe zum Bergischen Städtedreieck Wuppertal, Remscheid und Solingen. Die Stadt hat einen hohen Wohn- und Freizeitwert und bietet damit eine hohe Lebensqualität.

Die Prüfungstätigkeiten nach §§ 101 bis 104 GO NW umfassen das gesamte Baudezernat und sind weitgehend selbständig und eigenverantwortlich wahrzunehmen. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Durchführung bautechnischer Prüfungen hinsichtlich Planung, Ausschreibung, Vergabe sowie Nachträge, Bauausführung und Abrechnung

  • Prüfung der Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit von Bauprojekten

  • Beratung der Verwaltung in Technik-, Vergabe- und Abrechnungsfragen

  • Prüfung von Bauverträgen sowie von Architekten- und Ingenieurverträgen

  • Fertigen von Prüfberichten über durchgeführte Prüfungen

 

Erwartet werden:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom Ingenieur/Diplom Ingenieurin Architektur/Bauingenieurwesen (FH/TH)

  • mehrjährige, einschlägige praktische Erfahrung in Bauausführung/Objektüberwachung oder als technischer Rechnungsprüfer

  • fundierte Kenntnisse im Bau- und Vergaberecht sowie der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (VOB, VgV, HOAI)

  • die Fähigkeit, Bauvorgänge analytisch zu erfassen und zu bewerten

  • Koordinations- und Organisationsgeschick

  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick in Verbindung mit mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit,

  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen,

  • hohe Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit und  Eigeninitiative,

  • Problembewusstsein und die Fähigkeit, sich schnell in Sachverhalte einzuarbeiten,

  • sicherer Umgang mit der Informations- und Kommunikationstechnik.

 

Wünschenswert sind darüber hinaus NKF-Kenntnisse (Doppik) im Rechnungswesen einer Kommunalverwaltung.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 12 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Ihre individuelle Eingruppierung erfolgt nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen.

 

Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX fördert die Stadt Wermelskirchen die Beschäftigung von Frauen und Schwerbehinderten und begrüßt daher ausdrücklich ihre Bewerbungen.

Bitte bewerben Sie sich bis 28.02.2019 ausschließlich online über das Bewerberportal der Stadt Wermelskirchen unter www.wermelskirchen.de/aktuelles/Stellenangebote.