Seminar Prüfberichte – ihre effiziente Erarbeitung und adressatenorientierte Abfassung

11.09.2019

Landesgruppe Baden-Württemberg


Prüfberichte – ihre effiziente Erarbeitung und adressatenorientierte Abfassung

Die Wirksamkeit einer Prüfung hängt nicht allein von deren fachlicher Richtigkeit bei der Durchführung ab, sondern im Besonderen von der schriftlichen Darstellung der Ergebnisse.

Ein Prüfungsbericht erfüllt grundsätzlich zwei Funktionen: Er hat zum einen eine Informations- und Unterstützungsfunktion für die Entscheidungsträger, zum anderen eine Nachweisfunktion über die ordnungsmäßige Prüfung.  

Der Prüfungsbericht muss daher in Bezug auf den jeweiligen Adressaten auch in Form und Sprache verständlich, nachvollziehbar und überzeugend aufgebaut und verfasst werden, um Akzeptanz zu erreichen als auch einer eventuellen rechtlichen Überprüfbarkeit standzuhalten („gerichtsfest").

Zur fachlichen Kompetenz einer/s Prüfers/in gehört somit die Fähigkeit, vor dem Hintergrund unterschiedlicher Adressaten den jeweiligen Sachverhalt, die gezogenen Schlussfolgerungen und deren Begründung sowie daraus abgeleitete Empfehlungen nachvollziehbar und zielführend darstellen zu können. Der Prüfungsbericht sollte dabei als Teil des Prüfungsprozesses verstanden werden und nicht nur als Ergebnis der Prüfung.

Das Seminar vermittelt die verschiedenen Stationen des Prüfungsverfahrens und ihre jeweilige Bedeutung für den zu erstellenden Prüfungsbericht mit folgenden Schwerpunkten:

  • Der Prüfungsprozess
  • Anforderungen an den Prüfungsbericht
  • Dokumentation der Prüfungshandlungen
  • Kommunikation, Sprache und Stil
  • Aufbau eines Prüfungsberichtes und Follow-up
  • Typische Fehler

Zielgruppe

Mitarbeitende von Rechnungsprüfungs- bzw. Revisionsämtern, Internen Revisionen und vergleichbaren Einrichtungen.

Referent

Prof. Dr. Christian Erdmann, Hochschullehrer für öffentliche Finanzwirtschaft

Langjähriger Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Landeshauptstadt Potsdam

Termine (alternativ)

Mi., 11.09.2019 oder Do., 12.09.2019, Stuttgart, jeweils von 9.00 -16.00 Uhr

Anmeldung, Kosten

Anmeldung ab sofort per Mail an: poststelle.14@stuttgart.de

IDR-Mitglieder: 75 EUR; Nicht-Mitglieder: 100 EUR