Stellenausschreibung Stadt Frechen Technische Prüferin / Technischer Prüfer (m/w/d)

12.05.2020

Stellenausschreibung

Die Stadt Frechen mit ihren 53.300 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt als attraktives Mittelzentrum in der Region Köln/Bonn und grenzt westlich an die Metropole Köln. Die Stadt ist ein wichtiger Wirtschafts- und attraktiver Wohnstandort in der Region und verfügt über ein breites Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot.
In einer wirtschaftsstarken Region mit vielen überregionalen Bildungs-, Forschungs- und Kultureinrichtungen bietet Frechen hervorragende Zukunftsperspektiven und eine hohe Lebensqualität.

In der Rechnungsprüfung der Stadt Frechen – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Technische Prüferin/Technischer Prüfer (m/w/d)
(Referenznummer 201403)

im Umfang einer unbefristeten Vollzeitstelle zu besetzen.

Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 12 TVöD bewertet und nach Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW eingeschätzt.

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten gehören insbesondere:

  • Prüfung der Auftragsvergaben im Hochbau, Tiefbau und in sonstigen Bereichen
  • Prüfung der Ingenieur-und Architektenverträge
  • Ausarbeitung gutachterlicher Stellungnahmen im Bereich der Vorplanung und Ausführungsplanung
  • Projektprüfung der durchgeführten Gesamtmaßnahmen im Hochbau, Tiefbau und in sonstigen Bereichen (Baukostenrechnungen)
  • Belegprüfung und Visakontrolle der Einzelbelege
  • Mitwirkung bei Prüfaufträgen und Organisationsprüfungen
  • Teilnahme an Sitzungen des Rechnungsprüfungsausschusses
  • Vertretung der Leitung der Rechnungsprüfung

Das Handeln ist geprägt durch die besondere Stellung der örtlichen Rechnungsprüfung gemäß § 101 Gemeindeordnung NRW. Die Rechnungsprüfung ist bei der Erfüllung der ihr zugewiesenen Prüfungsaufgaben unabhängig und an Weisungen nicht gebunden, frei von sachlichen Weisungen und dem Rat unmittelbar verantwortlich und in ihrer sachlichen Tätigkeit ihm unmittelbar unterstellt. Die Rechnungsprüfung Frechen versteht sich auch als Fachstelle, die durch Beratung und begleitende Prüfung zur Fehlervermeidung und Prozessoptimierung beiträgt und wirtschaftliches Denken fördert.

Ihre fachliche Qualifikation:

Für Beschäftigte (m/w/d):

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Fachhochschule oder Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen vorzugsweise mit Schwerpunkt Baubetrieb, Verkehrswesen, Abwasserbeseitigung oder Architektur

Für Beamtinnen/Beamte (m/w/d):

  • die Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Dienst

in Verbindung mit:

  • fundierten Kenntnissen im öffentlichen Vergabewesen (VOB, UVgO, VGV, GWB
  • sicherer Handhabung des öffentlichen Vertragswesens (VOB, HOAI, etc.)
  • mehrjähriger Berufserfahrung (möglichst im öffentlichen Dienst) / Bewerberinnen/Bewerber(m/w/d) mit Berufserfahrung und Kenntnissen im Bereich der Rechnungsprüfung werden bevorzugt berücksichtigt
  • praktischer Erfahrung in der Prüfung von Vor-, Entwurfs- und Ausführungsplanungen
  • praktischer Erfahrung in der Prüfung von Einzelmaßnahmen (incl. Nachträgen, Massen/Leistungsänderungen)
  • sicheren Anwenderkenntnissen in MS Office (Outlook, Word, Excel)
  • Wünschenswert sind betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen in der Vermögensbewertung und Baukalkulation

Ihre persönliche Qualifikation:

  • eigenverantwortliche sorgfältige Arbeitsweise, Entscheidungs- und Organisationsfähigkeit
  • sicheres Auftreten sowie Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitigem Einfühlungsvermögen für die Sichtweise der Geprüften
  • Belastbarkeit, Flexibilität, Kritikfähigkeit, Teamfähigkeit
  • präzise und verständliche Darstellung von Feststellungen und Empfehlungen in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einer wachsenden Stadtverwaltung
  • eine unbefristete Voll- oder Teilzeitbeschäftigung
  • eine geregelte, der Aufgabenwahrnehmung entsprechende Bezahlung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW bzw. dem TVöD sowie für Tarifbeschäftigte die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
  • flexible Arbeitszeiten einschl. Tele-/Heimarbeit
  • gute Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine solide Unterstützung Ihrer Arbeit
  • Entwicklungsmöglichkeiten durch fachspezifische und fachübergreifende Fortbildungen sowie
  • betriebliches Gesundheitsmanagement

Diverses:

Die Stadt Frechen fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht um etwaige Unterrepräsentanzen abzubauen. Die Maßgaben des LGG NRW finden Anwendung.

Es besteht die Möglichkeit - bei Abdeckung der allgemeinen Bürozeiten (mindestens Kernarbeitszeiten der Verwaltung) - die Stelle auch mit zwei Teilzeitkräften zu besetzen.

Schwerbehinderte Menschen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dafür muss eine vorliegende Schwerbehinderteneigenschaft in den Bewerbungsunterlagen deutlich erkennbar sein.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 02.06.2020.

(Schriftliche Bewerbungen oder Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt.)