Stellenangebot Stadt Rheine technische/n Prüfer/in (m/w/d)

05.05.2021
Nordrhein-Westfalen / VERPA

Nordrhein-Westfalen / VERPA

Die Stadt Rheine sucht zum 1. Oktober 2021 oder später für ihre Rechnungsprüfung eine/n
technische/n Prüfer/in (m/w/d) (Vollzeit, EG 12 TVöD VKA bzw. A 12 LBesG NRW)

Wer sind wir?
Die Stadtverwaltung Rheine gehört mit ca. 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in Rheine. Wir verstehen uns als moderner Dienstleister und sichern die Lebensqualität von ca. 80.000 Einwohnern in einer lebens- und liebenswerten Stadt!
Die Rechnungsprüfung arbeitet als eigenständige Abteilung der Stadtverwaltung Rheine und ist fachlich unmittelbar dem Rat der Stadt Rheine unterstellt. Durch ihre Kontroll-, Informations- und Beglaubigungsfunktion trägt die Rechnungsprüfung dazu bei, eine ordnungsgemäße, sparsame und wirtschaftliche Verwaltung zu fördern.
Aber wozu viele Worte verlieren? Sie finden ein kurzes Video auf Youtube (Rheine – Widerstand zwecklos). Wir sind sicher, wir werden Ihr Interesse wecken.


Was erwartet Sie?
Zu Ihren Aufgaben als technische/r Prüfer/in gehören u. a.

  • Prüfung von Vergaben hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen (VOB, UVgO, GWB, VgV, HOAI), der Ordnungsmäßigkeit der Vergabe- und Vertragsunterlagen, der Leistungsverzeichnisse und der allgemeinen und technischen Vertragsbedingungen, der Wirtschaftlichkeit der Angebotspreise, Zahlungsbedingungen und Sicherheitsleistungen
  • Prüfung der Auftragsrealisierung von Baustellen (Prüfung der Termin- und Baukosten, Abweichungen, Zusatzaufträge/Nachträge, Aufmaße, Gewährleistungen, Bürgschaften, Sicherheitseinbehalte, Mängelbeseitigung
  • Prüfung der Honorarverträge für Architekten und Ingenieure (anrechenbare Kosten, Honorarzonenberechnungen, Gesamtvergütung)
  • Prüfung von Bilanzpositionen, Sachanlagevermögen und der Anlagenbuchhaltung im Rahmen der Jahresabschlussprüfung
  • Beratung und Begleitung der Fachbereiche auch im Sinne von begleitenden Prüfungshandlungen

Wen suchen wir?
Sie haben ein Fach- oder Hochschulstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen abgeschlossen (Bachelor, Master oder Diplom) oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes. Zudem haben Sie mehrjährige bis langjährige Berufserfahrung im Baubereich oder im technischen Verwaltungsdienst.

Als technische/r Prüfer/in haben Sie keine Vertretung in Ihrem Arbeitsbereich, arbeiten aber kooperativ und teamfähig mit anderen zusammen. Sie bewahren auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf. Neuem stehen Sie aufgeschlossen gegenüber und sind bereit, sich ständig fortzubilden. Sie verfügen bereits über (umfassende) Kenntnisse im allgemeinen Bauvertragsrecht und im öffentlichen Vergabe- und Honorarrecht. Wünschenswert sind Kenntnisse im kommunalen Gemeinde-, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen (NKF). Sie können Sachverhalte, komplexe Rechtslagen und (komplizierte) Zusammenhänge vor dem Hintergrund Ihres Wissens schnell erfassen und analysieren. Ihre Beurteilung von Sachverhalten stellen Sie adressatenbezogen in Wort und Schrift dar. Ihr sicheres und freundliches Auftreten hilft Ihnen, in Verhandlungen zu überzeugen und sich erfolgreich durchzusetzen. Sie sind loyal gegenüber der Aufgabe als technische*r Prüfer*in und bereit Verantwortung zu tragen.


Was bieten wir?

  • unbefristete Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist und nach EG 12 TVöD VKA bzw. A 12 LBesG NRW vergütet wird.