Stellenausschreibung Stadt Solingen Juniorprüferin / Juniorprüfer Verwahltung

21.09.2021
Nordrhein-Westfalen / VERPA

Nordrhein-Westfalen / VERPA

Die Klingenstadt Solingen - mit 163.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im

Stadtdienst 14, Revisionsdienst eine / einen

Juniorprüferin / Juniorprüfer Verwaltung

Die Stelle ist mit Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW vorbehaltlich abschließender Bewertung bzw. Entgeltgruppe 9c TVöD vorbehaltlich abschließender Bewertung ausgewiesen. Die Stelle hat einen Arbeitszeitanteil von 100 % und ist unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Prüfungs- und Beratungsaufgaben ggf. unter Anleitung von erfahrenen Prüferinnen und Prüfern

Aufgabe der örtlichen Rechnungsprüfung ist eine unabhängige, sachverständige und konstruktive Beurteilung von geplanten und bereits abgeschlossenen (Verwaltungs-) Vorgängen. Diese Aufgabe wird in Form von Prüfungs- und Beratungstätigkeiten wahrgenommen. Der Schwerpunkt der Beratungsaufgabe liegt dabei auf der sog. prüfungsnahen Beratung oder einer projektbegleitenden Prüfung. Die Übergänge zwischen
Prüfung und Beratung sind fließend.

Zu den Prüfungen der Abteilung Verwaltung gehören insbesondere:

  • Fachprüfungen zur Feststellung der Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Verwaltungshandelns
  • Prüfung der Wirksamkeit interner Kontrollen im Rahmen des internen Kontrollsystems
  • Mitarbeit bei der Prüfung des Jahresabschlusses
  • Prüfung von Fördermaßnahmen
  • sonstige Prüfungen als Sonderaufgaben

 

  • Wahrnehmung von Planungs- und Verwaltungsaufgaben des Revisionsdienstes

Prüferinnen und Prüfer entwickeln und erstellen im Einvernehmen mit der Leitung des Revisionsdienstes ihre jährliche Prüfplanung. Die Planungs- und Verwaltungsaufgaben umfassen darüber hinaus die Mitwirkung bei der Gesamtprüfungsplanung, die Risikobeurteilung von Prüffeldern und die Erarbeitung von Prüfungshilfsmitteln (z.B. Leitfäden und Checklisten).

Ihr Profil:

Abschluss zur Diplom-Verwaltungswirtin / zum Diplom-Verwaltungswirt, zur Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin (NRW) / zum Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (NRW) bzw. einen abgeschlossenen vergleichbaren Bachelorstudiengang an einer (Fach-)Hochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Beamtin/Beamter der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt und Erfüllen der
laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das Statusamt), abgeschlossene Qualifizierung zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt (abgeschlossener Verwaltungslehrgang II), Abschluss zur Diplom-Finanzwirtin (FH) / zum Diplom-Finanzwirt (FH) in der Steuerverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, Abschluss zur Diplom-Rechtspflegerin (FH) / zum Diplom- Rechtspfleger (FH) in der Justizverwaltung des Landes NRW sowie die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst der Deutschen  Rentenversicherung Rheinland oder Westfalen oder ein
vergleichbar abgeschlossener Fachhochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung.

Darüber hinaus sind wünschenswert:

  • Kenntnisse der Kommunalverwaltung und des Kommunalrechts
  • Kenntnis der Aufbau- und Ablauforganisation des Konzerns
  • Kenntnisse im Bereich der Informationstechnologie
  • ausgeprägte analytische Fähigkeiten in Verbindung mit der Bereitschaft, sich in unbekannte Sachverhalte einzuarbeiten
  • Überzeugungsvermögen
  • Fähigkeit zur adressatengerechten Kommunikation und Konfliktfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • finanzielle Sicherheit durch eine unbefristete Beschäftigung und einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • eine gute und faire Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) inklusive Leistungsentgelt, sowie eine attraktive zusätzliche Altersvorsorge über die Rheinische Versorgungskassen (RZVK)
  • einen familienfreundlichen Betrieb mit flexiblen Arbeitszeiten, der die Möglichkeit bietet, auch in Teilzeit zu arbeiten
  • für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in einer städtischen Kindertagesstätte an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt
  • die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie der Telearbeit
  • ein Firmenticket zu vergünstigten Konditionen
  • ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung
  • gute berufliche Weiterentwicklung durch qualifizierte Fortbildungen

Hinweise:

Zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind Stellenbesetzungen bei der Klingenstadt Solingen grundsätzlich auch in Teilzeit möglich.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten
Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt die  Stadtdienstleiterin Frau Dr. Stock, Fon 0212 290-6430 und für das Auswahlverfahren vom Personalmanagement Frau Krüger, Fon 0212 290-2283.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung über unser Stellenportal.

Möchten Sie sich schriftlich bewerben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 2331 an die E-Mailadresse bewerbung@stellenportal.solingen.de oder per Post an Klingenstadt Solingen, Personalmanagement, Postfach 10 01 65, 42601 Solingen.