Stellenausschreibung Stadt Cottbus - IT-Prüfer (m/w/d)

26.04.2022
Brandenburg

Brandenburg

Stellenausschreibung


Die kreisfreie Stadt Cottbus/Chóśebuz ist eine junge Universitäts- und traditionelle Parkstadt mit 100.000
Einwohnern und hoher Lebensqualität, moderner, digitaler Infrastruktur und einem breiten Bildungs- und
Kulturangebot. Die Stadt Cottbus/Chóśebuz schreibt für das Rechnungsprüfungsamt eine Stelle als

- IT-Prüfer (m/w/d) -

zur unbefristeten Besetzung ab dem 01.08.2022 aus.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt Vollzeit.

 

Welche Arbeitsaufgaben erwarten Sie?

● Durchführung von Prüfungs- und Beratungsaufgaben mit dem Ziel:
● die Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Verwaltungshandelns festzustellen,
● die Leitung der geprüften Organisationseinheiten und die Verwaltungsspitze bei ihren Führungs- und Überwachungsaufgaben zu unterstützen, u.a. durch eine prüfungsnahe Beratung
● Risiken, Chancen und Verbesserungsbedarfe in den geprüften Organisationseinheiten aufzuzeigen

Zu den Prüfungen gehören im Einzelnen:
● Durchführung von Programmprüfungen gem. § 102 (1) Nr. 6 BbgKVerf.
Prüfung der Gültigkeit der Programme auf Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen beim Aufgabenvollzug,
Prüfung der Dokumentation der Vertragsgestaltung, Testdokumentation, Änderungsdokumentation,
Funktionstrennung der Datenerfassung, - verarbeitung und -ausgabe,
technisch-organisatorische Maßnahmen zur Einhaltung des Datenschutzes und der Datensicherheit,
Prüfung der Programmtests der Fachbereiche,
Prüfung der Freigabe der Programme durch den Fachbereich,
Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung
● Prüfung von Vergaben im IT-Bereich
● Durchführung von Prüfungen gem. § 102 (1) BbgKVerf. Cottbus/Chóśebuz auf
Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des IT-gestützten
Verwaltungshandelns
● Prüfung des Jahresabschlusses im Zuständigkeitsbereich sowie der Erstellung einer Zuarbeit aus
den Ergebnissen der Programmprüfung
● gutachterliche Stellungnahmen zu Verfahrensregelungen bei der Einführung und Anwendung von
IT-Verfahren, Überprüfung der Wirtschaftlichkeit von IT-Projekten sowie Mitarbeit in Verände-
rungsprojekten (in Form einer projektbegleitenden Prüfung zur Lösung komplexer interdisziplinärer
Probleme)

 

Was bieten wir Ihnen?


● Bezahlung nach Tarifvertrag – Entgeltgruppe 11 TVöD (gehobener Dienst)
● Zusatzversicherung für Arbeitnehmer/innen im öffentlichen Dienst (Betriebsrente)
● eine zusätzliche Leistungsorientierte Bezahlung nach § 18 TVöD
● Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
● 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
● Gewährung eines kostenfreien Jobtickets
● attraktive Qualifikationsangebote
● gute Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten
Als familienfreundliches Unternehmen bieten wir Ihnen darüber hinaus:
● Vereinbarkeit von Beruf und Familie
● flexible Arbeitszeiten
● Möglichkeit der Vereinbarung von Teilzeit
● ein Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

Wen suchen wir?


Sie verfügen über folgenden Abschluss:
● abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium in den Fachrichtungen
- Wirtschaftsinformatik oder
- Informationstechnik mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt

 

Wir erwarten von Ihnen:


● gründliche, umfassende Fachkenntnisse der grundlegenden Risiken und Kontrollen von Informationstechnologien (IT) sowie der verfügbaren technologiegestützten Prüfungstechniken
● umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft,
● umfassende Kenntnisse auf den Gebieten des Gemeinde-, Verwaltungs- u. Haushalts- u. Kassenrechtes,
● gründliches, umfassendes betriebswirtschaftliches Wissen einschließlich der kaufmännischen Buchführung,
● gründliche Kenntnisse im Vergabewesen nach UVgO, VgV,
● Kenntnis des Datenschutzes,
● Kenntnisse von Prüfungsverfahren, -vorschriften und –methoden,
● sehr gute analytische Fähigkeiten, insbesondere die Fähigkeiten, komplexe Sachverhalte zu strukturieren, Ursache-/Wirkungszusammenhänge zu identifizieren,
● persönliche Integrität, hohe Frustrationstoleranz und Belastbarkeit,
● diplomatisches Geschick/Konfliktfähigkeit, sicheres und souveränes Auftreten,
● Beherrschen von statistischen Analysemethoden,
● optimale Arbeitsorganisation zur Erreichung einer hohen Effizienz bei der Durchführung von Prüfungen, Fähigkeit, präzise zu formulieren,
● Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Sachverhalte sowie zur kontinuierlichen Aneignung und Vertiefung von Kenntnissen.

 

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.
Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter, ausreichend großer und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.Wir weisen darauf hin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis abgefordert wird.
Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt-und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

Schriftliche Bewerbungsunterlagen sind bis zum 06.05.2022 an den Fachbereich Personal- und Organisationsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz, Neumarkt 5, 03046 Cottbus/Chóśebuz zu richten.

Holger Kelch
Oberbürgermeister

Die Informationen nach Art. 13 DSGVO finden Sie unter folgendem Link:
http://www.cottbus.de/verwaltung/ob/buero_ob/datenschutzbeauftragter/informationspflichten/stellenausschreibungen.html