Stellenausschreibung Landkreis Helmstedt - eine technische Prüferin/ einen technischen Prüfer (m/w/d)

15.06.2022
Niedersachsen

Niedersachsen

Der Landkreis Helmstedt sucht

 

EINE TECHNISCHE PRÜFERIN/EINEN TECHNISCHEN PRÜFER (m/w/d)

 

für das Referat Rechnungsprüfung

 

Im Referat Rechnungsprüfung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer technischen Prüferin/eines technischen Prüfers (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen. Im Stellenplan steht eine Stelle nach Besoldungsgruppe A 11 NBesG zur Verfügung. Bei Besetzung der Stelle mit einer/einem Tarifbeschäftigten erfolgt diese im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses nach Entgeltgruppe 11 TVöD.

 

Ihre wesentlichen Aufgabenbereiche:

Das Aufgabengebiet umfasst die technische, vergabe- und haushaltsrechtliche Prüfung von Baumaßnahmen, Beschaffungen und Dienstleistungen des Landkreises Helmstedt und der kreisangehörigen Kommunen von der Planung bis zur Abrechnung einschließlich der diesbezüglichen Beratung im Einzelnen, insbesondere mit der

  • Prüfung von Vergaben auf nationaler und europaweiter Ebene (Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge)
  • Prüfung von Architekten- und Ingenieurverträgen und
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen sowie
  • Prüfung der Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns
  • Beteiligung an Jahresabschlussprüfungen insbesondere im Bereich des Anlagevermögens (Baumaßnahmen, Beschaffungen etc.) und der dazugehörigen Sonderposten

 

Ihre fachlichen Kompetenzen:

  • Befähigung für die Laufbahn Technische Dienste, erstes Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 oder
  • Abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur bzw. Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Architektur oder ein vergleichbares Studium
  • Fundierte Grundkenntnisse des Bau- und Vergaberechts (GWB, VgV, VOB, UVgO, HOAI)
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Standardsoftware

 

Wünschenswert sind außerdem:

  • mehrjährige praktische Berufserfahrung in Bereichen des Bauwesens oder im technischen Verwaltungsdienst
  • Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung, insbesondere im kommunalen Haushaltsrecht des Landes Niedersachsen
  • betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse

 

Ihre persönlichen Kompetenzen:

  • Souveränes Auftreten sowie Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Sorgfalt, Termintreue und Teamfähigkeit
  • Zielorientierte selbständige Arbeitsweise
  • Strukturiertes und analytisches Denk- und Urteilsvermögen auch bei hoher Komplexität
  • Gute Fähigkeiten in mündlicher und schriftlicher Kommunikation (u. a. Berichtswesen)
  • Bereitschaft zur ständigen Fortbildung  wird aufgrund der hohen Komplexität und der laufenden Rechtsanpassung vorausgesetzt
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in die Aufgabenfelder „Kommunales Rechnungswesen“, „Internes Kontrollsystem“ und „Risikoorientierter Prüfungsansatz“ sowie zur Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen
  • Bereitschaft Prüfungstermine im Außendienst wahrzunehmen
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen

 

Wir bieten Ihnen:

  • kollegiale Zusammenarbeit und Aufnahme in ein tolles Team
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • Besoldung nach dem NBesG bzw. tarifliches Entgelt nach dem TVöD
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege (flexible Arbeitszeiten, Telearbeit etc.)
  • Urlaubsanspruch von 30 Tagen / Jahr (5-Tage-Woche)
  • Gewährung einer Jahressonderzahlung (ehem. Weihnachtsgeld) bei Tarifbeschäftigten
  • vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Altersvorsorge bei Tarifbeschäftigten
  • Leistungsentgelt basierend auf Zielvereinbarungen
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Beratung und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Betreuungsmöglichkeiten

 

Die Tätigkeit ist grundsätzlich in Vollbeschäftigung zu leisten. Eine Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist jedoch denkbar, wobei eine gleichzeitige Beschäftigung am Arbeitsplatz ausgeschlossen ist. Sollte eine Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften erfolgen, ist ein hohes Maß gegenseitiger Absprache Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Aufgabenerledigung.

Die Stelle ist für Frauen und Männer in gleicher Weise geeignet. Da im Bereich der Besoldungsgruppe A 11 NBesG eine Unterrepräsentanz von Männern vorliegt, sind gem. § 11 Abs. 1 des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) Bewerbungen von Männern ausdrücklich erwünscht. Das Gleiche gilt für die Bewerbung von schwerbehinderten Menschen. Es wird gebeten, auf eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung im Anschreiben oder Lebenslauf hinzuweisen.

Nähere Auskünfte erteilt die Leiterin des Referates Rechnungsprüfung, Frau Beidokat, unter der Telefonnummer 05351/121-1270 oder per E-Mail unter sylke.beidokat@landkreis-helmstedt.de. Für Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Gröpke unter 05351/121-1792 oder per E-Mail unter andrea.groepke@landkreis-helmstedt.de gern zur Verfügung.

Bitte reichen Sie mit Ihrer Bewerbung keine Unterlagen im Original ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Sofern Sie eine Eingangsbestätigung wünschen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlosen Tätigkeitsnachweisen werden erbeten per E-Mail als eine PDF-Datei an personalabteilung@landkreis-helmstedt.de oder schriftlich bis zum08.08.2022 an den

Landkreis Helmstedt
-Personal und Organisation-
Südertor 6
38350 Helmstedt

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!