Stellenausschreibung Stadt Frechen - Verwaltungsprüfer:in (m/w/d)

26.01.2024

Nordrhein-Westfalen / VERPA

Die Stadt Frechen mit ihren rund 54.000 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt als attraktives Mittelzentrum in der Region Köln/Bonn und grenzt westlich an die Metropole Köln. Die Stadt ist ein wichtiger Wirtschafts- und attraktiver Wohnstandort in der Region und verfügt über ein breites Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot.

In einer wirtschaftsstarken Region mit vielen überregionalen Bildungs-, Forschungs- und Kultureinrichtungen bietet Frechen hervorragende Zukunftsperspektiven und eine hohe Lebensqualität.

Bei der Stadt Frechen kümmern sich derzeit rund 850 Mitarbeitende um die Belange der Bürger:innen.

 

Im Prüfteam des Rechnungsprüfungsamtes ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Verwaltungsprüfer:in (m/w/d)

im Umfang einer unbefristeten Vollzeitstelle mit 41/39 Wochenstunden zu besetzen.

Die Stelle ist mit Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW und Entgeltgruppe 10 TVöD –VKA  eingeschätzt.

 

Ihre wesentlichen Tätigkeiten:

  • Allgemeine Verwaltungsprüfung (eigenständige Durchführung von wechselnden thematischen Prüfungen der Ordnungsmäßigkeit, Rechtmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns)
  • Prüfung von IT-Projekten, IT-Vergaben sowie Programm- und Anwendungsprüfung (nach entsprechender Einarbeitung und Qualifizierung)
  • Erstellung von Prüfungsvermerken und Prüfungsberichten
  • Beratung der Fachabteilungen
  • Mitwirkung bei der Prüfung des Jahresabschlusses

Das Handeln ist geprägt durch die besondere Stellung der örtlichen Rechnungsprüfung gemäß § 101 Gemeindeordnung NRW. Die Aufgaben des Prüfungsamtes ergeben sich aus den §§°102-104 GO NRW sowie der vom Rat der Stadt Frechen erlassenen Rechnungsprüfungsordnung. Das Prüfungsamt ist fachlich dem Rat unmittelbar unterstellt und versteht sich neben der Erfüllung von Prüf- und Kontrollaufgaben auch als Fachstelle, die durch Beratung zur Fehlervermeidung und Prozessoptimierung beiträgt und wirtschaftliches Denken fördert. Die Prüferinnen und Prüfer werden vom Rat bestellt.

Im Rahmen der Einarbeitung erfolgt eine fachliche Qualifizierung über Fortbildungsprogramme des Instituts der Rechnungsprüfers, des Instituts der Wirtschaftsprüfer u.a..

 

Ihre fachliche Qualifikation:

Vorausgesetzt wird:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes mit abgeschlossenem Studium des Allgemeinen Verwaltungsdienstes oder der Fachrichtung Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre oder
  • Erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang II Kommunale Verwaltung, oder
  • Erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Diplom/Bachelor/Master) in den Fachrichtungen Wirtschaftsinformatik, Informationstechnik, Wirtschaftsprüfung, Betriebswirtschaft oder einem vergleichbaren Studiengang mit Bezug zum Aufgabenprofil der ausgeschriebenen Stelle oder
  • Erfolgreich abgeschlossenes sonstiges Hochschul- oder Fachhochschulstudium verbunden mit einer abgeschlossenen fachlichen Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung im Sinne des Aufgabenprofils (z. B. Fachinformatiker:in, Kauffrau/-mann für IT-Systemmanagement, Kauffrau/-mann für Digitalisierungsmanagement, Fachwirt:in Wirtschaftsprüfung)
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Anwendungen und Bereitschaft zur Einarbeitung in fachspezifische Software (INFOMA, Audicon, IDEA)

Wünschenswert sind:

  • Berufserfahrung im Bereich Organisation oder Informationstechnologie
  • Berufserfahrung im kommunalen Rechnungs- oder Prüfungswesen oder in einer Wirtschaftsprüfungs-/ Steuerberatungsgesellschaft.
  • Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Vergaberechts (UVgO, VgV)

 

Ihre persönliche Qualifikation:

  • Sehr gute analytische Fähigkeiten, insbesondere die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu strukturieren, Ursache-/Wirkungszusammenhänge zu identifizieren
  • Ausgeprägte IT-Affinität (Interesse an Aufgabenstellungen der Digitalisierung, technischen Informationsverarbeitung, Datenanalyse)
  • Selbständige und professionelle Arbeitsweise
  • Persönliche Integrität, hohe Belastbarkeit, emotionale Stabilität
  • Diplomatisches Geschick, Konfliktfähigkeit, souveränes und freundliches Auftreten
  • Effiziente Arbeitsorganisation
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft  zur fortlaufenden Weiterqualifizierung

 

Wir bieten Ihnen:

  • Familienfreundlichkeit durch z.B. flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit von Homeoffice und von Teilzeitbeschäftigung – auch in Führungspositionen
  • Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote in fachlichen und persönlichen Themen
  • Eine im großen Umfang digitalisierte Verwaltung, die gerne vom Gestaltungswillen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitiert
  • Eine Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Einen eigenen Betriebssportverein mit verschiedenen sportlichen Angeboten (u.a. Kooperation mit einer Fitnessstudio-Kette, Schwimmen)
  • Dienstradleasing für Tarifbeschäftigte
  • Eine Bezuschussung des Deutschlandtickets für Tarifbeschäftigte

Diese Vollzeitstelle kann unter Berücksichtigung der für die Stelle erforderlichen Einsatz-/Bürozeiten auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Stadt Frechen fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diversität und Chancengleichheit sind ein fester Bestandteil unserer Organisationskultur.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 28.02.2024.

Das Auswahlverfahren findet voraussichtlich in der 11.KW 2024 statt.

 

Ihre Fragen beantworten wir gerne:

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes Frau Valdor (02234 501-1267) oder die Personalentwicklerin Frau Krisinger (02234 501-1589) gerne zur Verfügung.