LG Sachsen

Landesgruppentreffen erstmals per Videokonferenz …

Im Januar diesen Jahres fand das sächsische IDR-Landesgruppentreffen coronabedingt erstmals als Videokonferenz statt. Die hohe Teilnehmerzahl und die positiven Rückmeldungen bestätigen das Konzept. Sehr erfreut waren wir, dass unser IDR-Vorstandsvorsitzender, Herr Wieden, an unserer Konferenz konstruktiv teilnahm und uns viele Informationen zur Arbeit des IDR und insbesondere auch des Vorstandes sowie aus seiner eigenen Tätigkeit als Leiter des Revisionsamtes der Stadt Frankfurt/Main gab. Erstmals konnten wir Frau Susann Bellmann, die Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes der Stadt Leipzig, begrüßen. Die Stadt Leipzig ist seit diesem Jahr Mitglied im IDR. Frau Bellmann wurde als weiteres Verwaltungsratsmitglied für die Landesgruppe Sachsen gewählt.

Weitere Themen des Landesgruppentreffens waren die Beratung und Beschlussfassung zu den Anträgen an den Vorstand hinsichtlich der Unterstützung der Analyse (ggf. eines Gutachtens) zu Verwendungsnachweisprüfungen durch die Rechnungsprüfungsämter und zur Zusammenarbeit der öffentlichen Rechnungsprüfer und der Wirtschaftsprüfer. Weiterhin gab es Fachvorträge und Diskussionen zu den Anforderungen an die Prüfung des Haushaltsplanes nach § 104 Sächsische Gemeindeordnung, zu den neuen rechtlichen Gegebenheiten durch die Corona-Pandemie mit Schwerpunkt Haushalts- und Vergaberecht sowie zur Zertifizierung von Programmen im Haushalts-  und Rechnungswesen durch die Sächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD). Den Teilnehmern wurde des Weiteren ein Entwurf eines Muster-Prüfungsvermerkes nach sächsischen Vorschriften zur Bewertung vorgestellt.  Besprochen wurden auch die weiteren Aktivitäten der Landesgruppe im laufenden Jahr.