Stellenausschreibung Stadt Langenhagen Technische/r Prüfer/in (m/w/d)

29.12.2021
Niedersachsen

Niedersachsen

Im Rechnungsprüfungsamt der Stadt Langenhagen wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit ein/e

Technische/r Prüfer/in (m/w/d)
(E 12 TVöD bzw. A12 NBesG)

(Ausschreibungsnummer 11220)

gesucht.

Das Rechnungsprüfungsamt hat innerhalb der Stadtverwaltung eine besondere Stellung. Es ist zwar ein Teil der Verwaltung, jedoch ist es dem Rat der Stadt direkt unterstellt und nur diesem verantwortlich. Die Aufgaben des Rechnungsprüfungsamtes richten sich nach den §§ 155 ff NKomVG und der städtischen Rechnungsprüfungsordnung. Sie umfassen die Prüfung des ordnungsmäßigen Haushaltsvollzuges und der Rechnungslegung sowie die Organisation und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns. Bei der Erfüllung der Prüfungsaufgaben ist das Rechnungsprüfungsamt unabhängig und an Weisungen nicht gebunden.

Als Tätigkeitsschwerpunkte erwartet Sie im Besonderen:

  • Prüfung von Baumaßnahmen hinsichtlich Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauausführung, Abrechnung und Bauunterhaltung auf Rechtmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit,
  • Prüfung der Vergaben und Verträge von Architekten-, Ingenieurs- und weiteren freiberuflichen Leistungen,
  • Prüfung der Vergaben von Liefer- und Dienstleistungen,
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen für öffentliche Mittel,
  • Mitwirkung bei der Prüfung des Jahresabschlusses der Stadt Langenhagen,
  • Beratung der bautechnischen Fachverwaltungen bei Beschaffungs-, Auftrags- und Vertragsangelegenheiten,
  • Teilnahme an den Sitzungen der zuständigen Fachausschüsse, Gremien und Arbeitsgruppen.

Dafür bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium (FH/TU) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Hochbau oder Befähigung für den gehobenen bautechnischen Dienst der Fachrichtungen Bauingenieurwesen / Hochbau, oder vergleichbar,
  • Abrechnungskenntnisse, Baustellenpraxis und praktische Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren, Kenntnisse im Bau- und Vergaberecht sowie der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure,
  • selbständiges, gewissenhaftes und eigenverantwortliches Handeln sowie Entscheidungssicherheit aufgrund einer schnellen Auffassungsgabe und analytischem Denkvermögen,
  • sicheres Auftreten sowie Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitigem Einfühlungsvermögen für die Sichtweisen der Geprüften,
  • wirtschaftliches Denken,
  • hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Weiterbildungsbereitschaft,
  • Gute EDV-Kenntnisse in der Anwendung von Microsoft Standardanwendungen (Excel, Word) sowie Kenntnisse bei AVA- Anwendungen,
  • wünschenswert sind Erfahrungen in der kommunalen Verwaltung.

Wir bieten Ihnen:

  • einen interessanten, vielseitigen, sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit einem hohen Grad an Eigenverantwortung,
  • Arbeit in einem kleinen Team und einem guten kollegialen Umfeld,
  • individuelle Einarbeitung und Fortbildung,
  • flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben,
  • Bezahlung nach TVöD, die Vergütung bei Entgeltgruppe 12 TVöD liegt bei einer Beschäftigung in Vollzeit zwischen 3686,55 € und 5871,32 € (je nach Berufserfahrung, Tarifstand April 2021),
  • Vorzüge des TVöD, z. B. 30 Tage Tarifurlaub pro Kalenderjahr bei Vollzeitbeschäftigung, Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt, Zusatzversorgung (VBL), etc.

Sie möchten in Teilzeit arbeiten? Dann teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung Ihre gewünschte wöchentliche Stundenzahl mit. Die Stelle kann mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden, wenn diese sich die Stelle teilen und nach Absprache ihre Arbeitszeiten so legen, dass nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden muss.

Die Stadt Langenhagen strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Personen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Geschlecht oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.

Die Stadt Langenhagen ist an einer ausgewogenen Geschlechterquote interessiert. Aus diesem Grund besteht bei gleicher Eignung ein höheres Interesse an der Besetzung der Stelle mit einer divers-geschlechtlichen oder einer männlichen Person.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen in der Abteilung Personal Herr Adler (Tel. 0511/7307-9139) zur Verfügung. Bei Fragen inhaltlicher Art wenden Sie sich bitte direkt an die Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes Frau Fornfeist (Tel. 0511/7307-9145).

Langenhagen ist eine junge Stadt mit über 700 Jahren Geschichte. Mit 56.000 Einwohnern zählt sie zu den 10 Prozent der größten Städte Deutschlands. Sie gehört zur Region Hannover und grenzt an den Norden der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Im Stadtzentrum finden sich Einkaufscenter, Marktplatz, Geschäfte aller Art und der Eichenpark, die grüne Lunge der Stadt. Langenhagen hat auch seine dörflichen Seiten mit einer Atmosphäre der Geborgenheit. Außerdem überzeugt die Stadt im Grünen durch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot von Wasserwelt bis Pferderennbahn. Und auch die weite Welt rückt näher in Langenhagen – mit Flughafen und Anbindung an A2 und A7 (A352). Der Hauptbahnhof Hannover ist ebenfalls mit U-Bahn oder S-Bahn schnell erreicht.

Sie haben Interesse und möchten unser Team verstärken? Dann nutzen Sie unsere Online-Plattform (Rubrik Stellenbörse)

https://www.arbeiten-in-langenhagen.de/

und senden uns Ihre Bewerbung bis zum 30.01.2022 zu (unter Beifügung von Anschreiben, Lebenslauf, Studienabschluss, Zeugnissen, Fahrerlaubnis, etc. per pdf-Datei).