LG Hessen NL 03/2022

Zum 01.01.2023 tritt die Neuregelung des § 2b UStG in Kraft. Die Vorbereitung auf diese Neuregelung hat auch die Tätigkeiten der Rechnungsprüfungen betroffen. Zum einen mussten die eigenen Leistungen analysiert werden und zum anderen galt es die entsprechenden Kommunen zu sensibilisieren.

Jedoch besteht das Steuerrecht, welches die Kommunen berücksichtigen müssen, nicht nur aus dem § 2b UStG. Es gilt auch zukünftig sämtliche steuerlichen Themen, welche die Kommunen betreffen, im Blick zu behalten. Damit Kommunen entsprechend den steuerlichen Regelungen verfahren, gilt es ein System zu entwickeln, welches diese Regelungen berücksichtigt. Dieses System ist hinlänglich als Tax Compliance Management-System (TCMS) bekannt.

Wie alle etablierten Prozesse in einer Kommune könnte dieses TCMS ein Prüfungsthema für die Rechnungsprüfungen sein. Um für derartige Prüfungen Fragestellungen zu entwickeln, wurde am 08. und 09.09.2022 ein Webinar zu diesem Thema angeboten. Für 37 Teilnehmer führte der Dozent, Herr Christian Vettel, in das Thema ein und stellte mögliche Prüfungsfragen vor. Trotz der schwierigen Thematik hat Herr Vettel die Fragestellungen sehr praxisnah hergeleitet. Die übermittelten Schulungsunterlagen unterstützen hier den Aufbau eines Fragenkatalogs.

Zum Ende der Schulung wurden noch einige steuerliche Themen besprochen. Im Rahmen dieser Diskussion wurde auch eine mögliche steuerliche Betrachtung der Leistungen der Rechnungsprüfungen erörtert. Bereits im Rahmen einer Amtsleitertagung in Hessen hatte Herr Vettel in einer Arbeitsgruppe zu diesem Thema mitgewirkt. Durch diese Gruppe wurde ein möglicher Leistungskatalog von Rechnungsprüfungen in Hessen erstellt und steuerrechtlich gewürdigt. In Absprach mit Herrn Vettel soll dieser Katalog zeitnah im Mitgliederbereich des IDR auf der Homepage veröffentlicht werden.

Die Landesgruppe Hessen dankt Herrn Vettel und Herrn Nickel für die Erstellung der Schulungsunterlagen. Ein besonderer Dank geht an Herrn Vettel für die praxisorientierte und kurzweilige Darstellung dieser Thematik.

LG Hessen NL 01/2022

Hinweis für die LG NRW - bitte zu den News hier entlang: https://www.idrd.de/nrw/neuigkeiten


Ab hier starten die News für Hessen

Änderung der Hinweise zur HGO

Im Staatsanzeiger für das Land Hessen Nr. 42 vom 18.10.2021 wurden die neuen Hinweise zur Gemeindehaushaltsverordnung sowie Hinweise zur Anwendung der haushaltsrechtlichen Vorschriften der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) veröffentlicht. Im § 128 HGO ist die Prüfung des Jahresabschlusses normiert. Die Hinweise zu diesem Paragraphen tätigten in der Vergangenheit keine Aussage zu einem Prüfungsurteil. Durch die neuen Hinweise hat sich dies nun geändert. In Nr. 2 bis 8 zu § 128 HGO wird nun aufgeführt, welchen Inhalt die Prüfungsurteile zu den Jahresabschlüssen beinhalten sollen. So wird beschrieben, dass sich das Prüfungsurteil in Aussagen zur Haushaltswirtschaft und zum Jahresabschluss zu gliedern hat (Nr. 2). In Nr. 3 wird die Aussage zur Haushaltswirtschaft und in Nr. 4 die Aussage zum Jahresabschluss weiter spezifiziert.

Diese Änderungen wurden am Rande des letzten Landesgruppentreffens am 26.11.2021 diskutiert und führten dazu, dass der Arbeitskreis Musterbericht wieder seine Arbeit aufgenommen hat. Am 08.03.2022 findet nunmehr das zweite virtuelle Treffen zu dieser Thematik statt. Zunächst soll ein einheitlicher Vorschlage für ein Musterprüfungsurteil erarbeitet werden. Im nächsten Schritt soll der Musterbericht überarbeitet werden.

Veranstaltungen der Landesgruppe

Die Landesgruppe plant für das erste Halbjahr die Durchführung eines Workshops zur prüferrischen Behandlung der Auswirkung des § 2b UStG.

In eigener Sache

Die Landesgruppe Hessen ist nunmehr auch auf Instagram vertreten. Unter #öffentlicheFinanzkontrolle kann den Beiträgen der Landesgruppe gefolgt werden.

LG Hessen NL 04/2021

Bereits im letzten Newsletter wurde über den Arbeitskreis Sachanlagevermögen berichtet. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Leiterinnen und Leitern der Rechnungsprüfungs-/Revisionsämter von Hessen hat am 11.11.2021 ein erstes Arbeitstreffen online stattgefunden. Im Rahmen dieses Treffens wurden erste Sachverhalt besprochen. Des Weiteren wurden Musterlösungen durch den Teilnehmerkreis übermittelt und rege diskutiert.

Am 26.11.2021 hat das IDR-Landesgruppentreffen Hessen als Videokonferenz stattgefunden. Der bisherige Sprecher sowie dessen Stellvertreter wurden in ihrem Amt bestätigt. Fast 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten im Anschluss folgende Vorträge verfolgen:

  • „Neue Herausforderungen für Rechnungsprüfungsämter – Die Prüfung der Digitalen Kommune“ von Patrick Nickel
  • „Ausgewählte Änderungen der Gemeindehaushaltsverordnung“ von Jürgen Watz

Im Rahmen dieser Vorträge kam es zu einem regen Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Zu Beginn des Jahres 2021 sollte in Bad Hersfeld ein neuer IDR-Zertifikatslehrgang beginnen, dieser wurde aufgrund aktueller Gegebenheiten online ausgerichtet. Der überwiegende Teil der Prüferinnen und Prüfer kommt aus Hessen. Nunmehr war am 13.12.2021 die Abgabefrist der schriftlichen Ausarbeitungen. Die entsprechenden mündlichen Kolloquien stehen für die erste Januarwoche 2022 an. Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

LG Hessen

Es sollte am 08.03.2021 ein IDR Zertifizierungslehrgang mit einer Präsenzveranstaltung in Bad Hersfeld beginnen. Aufgrund der Entwicklungen der Corona-Pandemie konnte dieser Lehrgang nicht mit einer Präsenzveranstaltung begonnen werden. Somit konnte der Lehrgang lediglich als Onlineveranstaltung starten. Seit Montag, den 08.03.2021 werden die Prüferinnen und Prüfer Online zu den Grundlagen der Rechnungsprüfung beschult. Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen viele neue Erkenntnisse und viel Erfolgt bei der Durchführung des Kurses.

Im November 2020 hat eine Onlineschulung zur Bilanzierung von Sachanlagevermögen in Hessen durch die IDR Landesgruppe Hessen stattgefunden. Diese Maßnahme sollte zur Thematik der korrekten Bilanzierung von Sachanlagevermögen sensibilisieren. Als Beispiel wird z. B. gerne die Frage aufgeführt: „Wie bilanziere ich eine belüftete Teichanlage mit vorgeschalteten Tropfkörper?“ Im Rahmen dieser Onlineschulung wurde der Wunsch geäußert, sich diesbezüglich in einem gesonderten Arbeitskreis auszutauschen und bei ähnlich gelagerten Fällen einheitliche Vorgehensweisen und Lösungen zu finden. Unter den Dächern der Arbeitsgemeinschaften der Leitungen der hessischen Rechnungsprüfungsämtern und der IDR Landesgruppe Hessens wird derzeit das Interesse an einem derartigen Arbeitskreis abgefragt. Diese Abfrage ist noch nicht abgeschlossen. Sollte der Arbeitskreis seine Arbeit aufnehmen, werden wir an dieser Stelle über die Arbeit des Arbeitskreises berichten.